W-Fragen

Entschuldigung vorweg: Dies wird, wie Ihr schon an dem großen Bild seht, mal wieder einer der echt schwach bebilderten Beiträge, Bilder sind einfach nicht meine starke Seite… Ihr müsst daher leider ohne visuelle Highlights durch diesen langen Text. Also: Ihr müsst natürlich nicht. Aber wenn Ihr zu früh aufgebt, verpasst …

Stille Tage

Tag 17 des Lock-Downs. Wir sitzen immer noch in unserer Wohnung in Kalamata, die Sonne scheint immer noch fast jeden Tag aus einem wolkenlosen Himmel, lediglich das Zeitfenster, in dem wir sie auf unserer Terrasse genießen können, ist mit dem voranschreitenden November kürzer geworden. Die Jungs von gegenüber spielen immer …

Brauchen wir einen Neuen?

Die Frage treibt uns seit Samstagmorgen um – und, verdammt, das fühlt sich nicht gut an. Mr. Norris ist unser Baby. Unser Häuslebauprojekt, in das wir drei Jahre unseres Lebens, Planungsarbeit, Kreativität, Zeit, Geld und vor allem jede Menge Liebe gesteckt haben. Da tut der Gedanke, dass das Ergebnis sich …

Lock-Down auf Griechisch

Tag 3 des Lock-Downs. Draußen ist es bereits dunkel, durch das geöffnete Fenster strömt laute griechische Musik herein, und ich höre die Jungs aus dem Haus gegenüber Fußball spielen. Zwei Mal am Tag scheucht ihre Mutter sie auf die schmale, wenig befahrene Straße, damit sie sich austoben können. Sie lachen …

Das Paradies macht dicht

Wir sind auf dem Weg nach Süden. Im Eiltempo. Sechs Stunden ohne Pause hat Nico unseren Bus gestern einmal um den Golf von Korinth und über den halben Peloponnes getrieben. Nachdem ich in dem Restaurant in Amfikleia meinen Beitrag über Delphi und das Parnass-Gebirge online gestellt hatte, haben wir überlegt, …

Das Paradies bleibt geöffnet

Erst heute finden wir auf griechenland-blog.gr die angekündigten Informationen darüber, welche Maßnahmen die Regierung für den November vorsieht, um Griechenland vor Corona zu schützen. Das Erdbeben, das am Freitag die Insel Samos erschüttert hat, bekam Ministerpräsident Mitsotakis‘ volle Aufmerksamkeit, die angekündigte TV-Ansprache an seine Bürger wurde daher um einen Tag …

Paradise lost?

Und schon ist wieder ist alles anders – so schnell kann’s gehen…  Gestern Abend, als ich noch eine Karaffe Wein aus dem Restaurant auf dem Campingplatz holen gehe, läuft im Hintergrund der Fernseher. Nachrichten. Der Campingplatzbetreiber nickt in Richtung Bildschirm und sagt: „Wahrscheinlich bekommen wir einen neuen Lock-Down“. Ich schaue …

Hellas, Fellas!

Wir sind verliebt! Seit wir am Montagabend griechischen Boden betreten haben, sind alle Gefühle von Fremdheit und Verlorenheit verflogen. Haben wir Sardinien oft wie durch eine Glasscheibe hindurch wahrgenommen, fühlen wir uns bei der Ankunft am Hafen von Igoumenitsa sofort mitten drin. Und das, obwohl es fast neun Uhr abends …

Ciao, Sardegna

Wir sind die ersten an der Fähre! Das habe selbst ich mit meiner berüchtigten Überpünktlichkeit noch nicht geschafft. Zur empfohlenen Zeit, zwei Stunden vor Abfahrt, rollen wir in den Hafen von Cagliari ein und werden von zwei sehr freundlichen Grimaldi Lines-Mitarbeitern quasi mit Handschlag begrüßt: „Ah, Thomaier“, flötet die Dame …

Auszeit

Ich sitze in der Morgensonne auf unserer Dachterrasse in Arbus, die immer noch kein weißes Sonnensegel und keine schicken Liegen hat, dafür aber einen wirklich hübschen Blick über den Ort und in die benachbarten Hügel, und trinke meinen Kaffee. Seit drei Tagen bewegen wir uns quasi gar nicht, außer zwischen …

Casa Rosada

Als wir in Arbus ankommen, habe ich kurz das Gefühl, dass wir direkt in der Kulisse für einen düsteren italienischen Krimi gelandet sind. Im letzten Abendlicht kommen wir über eine gewundene Bergstraße hinauf in den Ort. Steuern den Bus durch Gassen, die so schmal sind, dass unsere Außenspiegel beinahe die …