Der vierte Finger

Die letzten sechs Tage haben sich angefühlt wie Urlaub. Dabei versprüht der Start nach fast sechs Wochen bei Theo in Nafplio erstmal wenig Ferienlaune: Bei ebenso ausdauerndem wie ergiebigem Landregen, der meiner norddeutschen Heimat alle Ehre machen würde, brechen wir am Samstag spätnachmittags bei Theo auf und schlagen unser erstes …