Bei den Göttern!

Jedenfalls fast. Auf den letzten Höhenmetern hat Zeus dann offenbar doch kein Interesse mehr an unserem Besuch, lässt Nebel aufwallen und Donner grollen – und zwingt uns etwa eineinhalb Stunden bevor wir den Gipfel des Olymp erreichen zur Umkehr. Bis dahin lief es eigentlich ganz gut mit unserem Spontan-Plan, den …

Die Taverne am Peristeres Beach

Es gibt nur dieses eine – wirklich miese – Foto von diesem Abend. Auch nach mehr als zwanzig Berufsjahren als Redakteurin bringe ich es in manchen Situationen einfach nicht über mich, besondere Momente mit der Kamera einzufangen, aus Angst, sie mit dieser aufdringlichen Geste zu zerstören. Als wir gestern Abend …

Sommerferien-Momente

Wehmütig werfe ich einen letzten Blick auf das kleine Haus mit den dicken Steinmauern, wie es da kurz vor der Biegung in der schmalen Gasse zwischen den anderen, ebenfalls rund 300 Jahre alten Häuschen geduckt in der Nachmittagssonne liegt. Jenseits des Dorfes ziehen graue und weiße Wolken hinter den Ausläufern …

Wand’rer, die auf Ziegen starren

Richtiger müsste es eigentlich heißen: Ziegen, die auf Wand’rer starren. Wann immer wir in den letzten knapp zwei Wochen auf Kreta losgestiefelt sind, haben sie uns irgendwo im felsigen Niemandsland, mit ihren zarten Hufen auf winzigen Felsvorsprünge in senkrecht abfallenden Gesteinswänden stehend, beobachtet. Ihr Blick eine Mischung aus Mitleid und …

Minoer und Mechaniker

Wir schlängeln uns zwischen parkenden Autos und Gegenverkehr durch schmale Gassen am Rande von Heraklion und versuchen, das kleine schwarze Mopped vor uns nicht aus den Augen zu verlieren.  Auf dem Moped sitzt Manos, etwa mein Alter, braungebrannt, bunt verspiegelte  Sonnenbrille. In der letzten halben Stunde haben wir mit Mr. …

Hagrid

Wir stehen in der brüllenden Sonne auf dem Hof des Autohändlers auf Kreta. Seit vier Stunden. In unserer Hand eine Checkliste mit 141 Prüfpunkten, die wir in den letzten Tagen vor der Überfahrt erstellt haben. Wenn man ein altes Auto kaufen will, dann schaut man besser sehr genau hin. Unglaublich, …

Mehr Meer

Die riesigen Containerschiffe liegen vor dem Hafen von Piräus und warten darauf, einfahren zu dürfen und entladen zu werden. Sie sehen zum Greifen nah aus. Dabei sind sie von hier aus noch eineinhalb Stunden Autofahrt entfernt: Wir stehen auf einem von Strandhafer überwucherten Streifen Land zwischen Straße und Meer und …

Corona vs. Heuschnupfen

Willkommen zum großen Wettstreit der Seuchen: Seid dabei, wenn es um die große Frage geht, was mehr Einfluss auf die Routenplanung von Brit und Nico hat, Viren oder Pollen? Der Sieger diese Woche ganz klar: der Heuschnupfen! Seit dem Osterfest bei Theo und seiner Familie hat er Nico fest im …

Christos Anestei!

Als wir die letzten Stufen hinauf zur Evangelista-Kirche über Nafplio steigen, verschlägt es mir die Sprache. Dieser Blick! Wir sind nicht zum ersten Mal hier oben, als gute Touristen haben wir diese hübsche Kirche mit den zwei Türmen bereits bei unserem Besuch in Nafplio im Januar angeschaut, und auch unsere …

Der vierte Finger

Die letzten sechs Tage haben sich angefühlt wie Urlaub. Dabei versprüht der Start nach fast sechs Wochen bei Theo in Nafplio erstmal wenig Ferienlaune: Bei ebenso ausdauerndem wie ergiebigem Landregen, der meiner norddeutschen Heimat alle Ehre machen würde, brechen wir am Samstag spätnachmittags bei Theo auf und schlagen unser erstes …

Plan C

Soviel zu Plänen. Seit gestern wissen wir: Es wird weder Plan A noch Plan B – es wird etwas ganz anderes. Immerhin kennen wir inzwischen die Rahmenbedingungen: Das Reiseverbot in Griechenland wird nicht schon zum orthodoxen Osterfest nächste Woche gelockert, sondern am 15. Mai mit der Öffnung des Landes für …

Griechisch Roulette

Wir haben einen Plan. Gestern morgen haben wir beschlossen, uns nicht länger dem Stillstand zu ergeben, sondern endlich wieder in Bewegung zu kommen. Da wir nach wie vor nicht wissen, ab wann wir wieder innerhalb Griechenlands reisen dürfen, haben wir genau genommen zwei Pläne: Denn am Freitag will die griechische …