Brace yourself…

Der Schneeregen fällt schwer und matschig auf die geöffnete Heckklappe und rinnt so langsam über die Ränder hinunter auf den Sand, dass die Tropfen und Kristalle in der 2 Grad kalten Morgenluft anfrieren und aussehen wie Eiszapfen. Über dem Meer wehen zarte Dunstschleier, da das Wasser wärmer ist als die …

Reisen hinter Glas

Vor ein paar Tagen erkundigt sich meine Mutter vorsichtig am Telefon, ob Nico und ich noch friedlich miteinander sind, oder ob wir uns schon gegenseitig in den Wahnsinn treiben auf so engem Raum zusammen und seit mehr als zwei Monaten ohne die Chance auf anderweitige Gesellschaft. Und auch wenn ich …

On the road again

Der Sturm beginnt gegen halb vier Uhr morgens. Er wirft sich wütend gegen Mr. Norris, der schaukelt, als würden wir über eine Offroad-Piste rasen. Wir stehen die zweite Nacht neben der Kapelle des Propheten Elias auf dem Gipfel eines Berges südlich von Leonidio mit Blick über das Myrtoische Meer. Schon …

Morgenstund‘

Es ist kurz nach sechs Uhr morgens und noch stockfinster draußen. Seit einer halben Stunde werfe ich mich im Bett hin und her. Dann gebe ich auf und krieche zwischen den Laken hervor. Ich höre Nico oben in der Küche rumoren – er kann auch nicht mehr schlafen. Sechs Uhr …

Pläne

Was für ein Segen diese Auszeit war! Ungeplant und auch nicht unbedingt erwünscht. Aber in der Rückschau hat sie sich als genau das erwiesen, was wir zu diesem Zeitpunkt unserer Reise gebraucht haben. Wir haben geschlafen, gegessen, in der heißen Badewanne gelegen, vorm Kamin gesessen. Alle acht Harry Potter-Filme in …

Was für ein Jahr…

So ein letzter Tag des Jahres verleitet einen ja gerne mal zur Rückschau – wobei der Blick zurück auf 2020 wahrscheinlich für die meisten von uns ein bisschen krasser ausfällt als auf ein „normales“ Jahr. Wenn neben dem alltäglichen Wahnsinn, mit dem jeder in jedem Jahr zu tun hat, ein …

Kala Christougenna!

Statt mit Glühwein, Spekulatius und Nordmanntanne feiern wir Weihnachten dieses Jahr mit Ouzo und Baklava unter Orangenbäumen. Bzw. unter dem goldglitzerbehangenen künstlichen Weihnachtsbaum, den uns unser Vermieter ins Wohnzimmer gestellt hat. Von hier aus wünschen wir Euch frohe und vergnügte Weihnachten – selbst wenn Ihr das Fest, wie wir, in …

Bus-Vergemütlichung

Langsam wird es! Seit Tagen sieht es vor unserer Haustür aus wie in einer Werkstatt: Wir haben den großen Gartentisch zweckentfremdet, auf der Tischplatte türmen sich Schraubendreher, Maßband, Zangen, Akkuschrauber, Rollen mit Klebeband, Schrauben und Muttern, Unterlegscheiben, Cuttermesser und was unsere Werkzeugtaschen sonst noch so hergeben. Dazwischen die Musikbox, über …

Rain or shine

„Was macht Ihr jetzt eigentlich so den ganzen Tag?“, fragt mich gestern eine Freundin im Video-Chat. Ich stutze. Gute Frage. Was machen wir jetzt eigentlich so den ganzen Tag? Irgendwie gehen die Tage total schnell rum, seit wir in Mystras angekommen sind, aber so richtig was vorzuweisen auf der „Das …

Stillstand mit Ausblick

Diese Zeilen schreibe ich nicht aus einer Gefängniszelle – sondern aus der schönen Villa in Mystras, die in echt genauso schön ist wie auf den Bildern. Wir haben es also am Sonntag völlig unbehelligt hierher geschafft. Und obwohl wir daran nicht wirklich gezweifelt hatten, waren wir doch ein bisschen aufgeregt, …